Gemüse-Rösti mit Schnittlauch-Joghurt-Dip

Gemüse-Rösti Gemüsepuffer Rezept ohne Ei vegan

Gratis zurück in die Kindheit? Das ist möglich mit diesen Gemüse-Rösti mit Schnittlauch-Joghurt-Dip, denn sie erinnern an die liebsten Kartoffelpuffer von Mutti, erhalten aber mit extra Gemüse ein Update.

Sie eigenen sich perfekt, wenn es mal wieder schnell gehen muss: Gemüse schälen und raspeln, Rösti in der Pfanne braten, nebenbei den Schnittlauch-Joghurt-Dip anrühren. 

Gemüse-Rösti Gemüsepuffer Rezept ohne Ei vegan

Die Gemüse-Rösti bestehen aus fünf einfachen Zutaten, die man eigentlich immer zuhause hat, der Dip sogar nur aus dreien. Dazu passt: Rucola, Tomaten oder einige Peperoni-Ringe.

Darum schmeckt’s:

  • Krosse Rösti
  • Kindheitserinnerungen
  • Frischer Dip
Gemüse-Rösti Gemüsepuffer Rezept ohne Ei vegan
Drucken

Schnittlauch-Joghurt-Dip

Passt zu Rösi, zum Grillen oder einfach als Dip für Gemüse-Sticks. Der Schnittlauch-Joghurt-Dip schmeckt frisch und lässt sich flexibel einsetzen.

Gericht Beilage, Snack, Vegan
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Portion
Autor Stephan Hohenadl

Zutaten

  • 200 g Joghurt Natur, zuckerarm, bzw. veganer Natur-Joghurt-Ersatz
  • 20 g Schnittlauch ca. 1/2 Bund
  • 1 Stk Knoblauchzehe optional
  • Salz
  • Pfeffer

So geht's

  1. Schnittlauch waschen und klein schneiden. Knoblauch pressen oder kleinhacken. Mit Joghurt in einer Schüssel mischen.

  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schnittlauch-Joghurt-Dip und Gemüse-Rösti ergänzen sich perfekt:

Gemüse-Rösti Gemüsepuffer Rezept ohne Ei vegan
Drucken

Gemüse-Rösti

Die Gemüse-Rösti schmecken pur, aber besonders gut mit dem Schnittlauch-Dip und eigenen sich auch als Burger-Einlage!

Gericht Beilage, Snack, Vegan
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Rösti
Autor Stephan Hohenadl

Zutaten

  • 4 Stk Kartoffeln ca. 450g
  • 1 Stk Karotte ca. 100g
  • 1/2 Stk Zucchini ca. 125g
  • 1 Stk Rote Zwiebel kleine
  • 60 g Mehl ca. 2 geh. EL
  • Brühepulver
  • Salz
  • Pfeffer

So geht's

  1. Kartoffeln und Karotte schälen, Gemüse waschen und fein raspeln. Rote Zwiebel schälen, halbieren und in sehr feine Scheiben schneiden.

  2. Gemüse in einer Schüssel gut mischen und über der Spüle den Saft auspressen. Mit 60 g Mehl vermischen und kurz ziehen lassen. Mit Brühepulver, Salz und Paprikapulver gut würzen und abschmecken. 

  3. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen (mittel-hohe Stufe) und darin nacheinander die 4 Rösti durch und kross braten. Gemüse-Rösti gegebenenfalls kurz auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.  

  4. Auf einem Teller je zwei Gemüse-Rösti mit Schnittlauch-Joghurt-Dip, etwas Rucola und nach Wunsch mit ein paar Peperoni-Ringe anrichten.

Jetzt an Umfrage teilnehmen | Hohenadl.Co!

Jetzt Rezept teilen oder für später speichern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*