Karottenkuchen

Karottenkuchen Rezept vegan

Karottenkuchen für Alle! Ok, eigentlich lieber nur für mich, denn wenn es um diesen Kuchen geht, dann will ich nicht unbedingt teilen.

Damit du trotzdem auch von ihm kosten kannst, verrate ich dir hier mein Rezept.

Karottenkuchen Rezept vegan

Wie wir inzwischen alle wissen sollte, hab ich ein kleines Kuchenproblem (Schoko-Beeren Kuchen, Marmorkuchen, Pfirsich-Joghurt Schnitten, Streusel-Quark Kuchen, …) und trotzdem präsentiere ich heute voller stolz ein absolutes Glanzstück meiner Küche:

Saftiger Karottenkuchen mit leicht winterlicher Note!

Karotten, getrocknete Datteln & Feigen und etwas Zimt verleihen dem Kuchen einen herrliche leckeren Geschmack, der auch noch wunderbar saftig ist.

Karottenkuchen Rezept vegan

Als Topping setze ich aus Kokosnuss-Schlag mit frischen Erdbeeren und Minzblättern. Das gibt dem Karottenkuchen nochmals eine extra leckere Note! Auch meine Quark-Zitronen-Creme passt wunderbar mit Beeren auf den Kuchen.

Alternativ liebe ich den Kuchen aber auch mit einem Puderzucker-Zitronen-Guss und mit 10-12 Walnüssen belegt!

Karottenkuchen Rezept vegan
Drucken

Karottenkuchen

Saftig, weihnachtlich und einfach echt lecker: So schmeckt dieser vegane Karottenkuchen!

Gericht Kuchen, Süß, Süßes, Vegan
Länder & Regionen Deutschland
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 55 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Autor Stephan Hohenadl

Zutaten

  • 400 g Karotten
  • 150 ml Rapsöl
  • 4 EL Limetten- od. Zitronensaft
  • 330 g Weizenmehl
  • 1 PK Backpulver
  • 80 g Gemahlene Nüsse z.B. Haselnüssel
  • 100 g Gestiftet Mandeln oder andere Nüsse
  • 100 g Brauner Zucker
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt alternativ: Mark einer Vanilleschote
  • 1 Pr Salz
  • 1-2 TL Zimt
  • 120 g Getrocknete Früchte z.B. Datteln, Feigen, ...
  • etw. Margarine

Toppings (optional):

  • 5-6 Stk Erdbeeren oder Beeren nach Wahl
  • 1 Dose Gekühlte Kokosmilch*
  • 40 g Puderzucker
  • 10-12 Stk Minzblätter geswaschen

So geht's

  1. Backofen auf 175°C Ober/Unterhitze vorheizen. In eine Rundbackform Backpapier einspannen und mit etwas Margarine gut einfetten, mit etwas Mehl bestäuben. Geschälte Karotten fein raspeln und mit Öl, Vanilleextrakt, Ahornsirup und Limettensaft mischen.

  2. Getrocknete Früchte kleine schneiden und zusammen mit den übrigen Zutaten in einer Rührschüssel gut mischen. Dann Karottenmischung unterrühren - es entsteht ein etwas zäher Teig (sollte er zu zäh sein, mit etwas Milch verdünnen). In die Backform geben und für ca. 55 Minuten auf mittlere Schiene gold-braun backen (Stäbchenprobe). 

  3. Für die Toppings: Kuchen sehr gut auskühlen lassen (!). Erdbeeren waschen und halbieren. Kokosmilch aus dem Kühlschrank heben und vorsichtig öffnen - nur den festen Teil (!) in die gekühlte Rührschüssel geben und kurz (30 Sekunden) schlagen, dann Puderzucker einsieben und nochmals kurz rühren (30 Sekunden). 10 -12 Kleckse auf dem Kuchen verteilen und mit Erdbeeren und Minzblättern belegen. 

Rezept-Anmerkungen

* Für den Kokosnuss-Schlag: Verwendung von Kokosmilch, die ausschließlich Kokosnuss und Wasser enthält. Kaltstellen der Milch über nach im Kühlschrank. Rührschüssel ebenfalls 30 Minuten kühlen.

Karottenkuchen Rezept vegan

Jetzt an Umfrage teilnehmen | Hohenadl.Co!

Jetzt Rezept teilen oder für später speichern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*