Pesto Rosso (Vegan!)

Pesto Rosso Rezept Vegan

Einmal gemacht wird diese vegane Pesto-Rosso zum Familien-Hit! Ok, es schmeckt auch alleine sehr lecker.

Vollmundiger Geschmack von getrockneten Tomaten trifft auf fruchtiges Olivenöl, Konoblauch und Zitronen Saft. Chiliflocken steuern eine leichte Schärfe bei und Pinienkerne und Mandelmus runden den Geschmack perfekt ab.

Pesto Rosso Rezept Vegan

Es schmeckt nach Sommer, nach Italien, nach dem vollmundigen Leben und auch deutlich besser als Pesto Rosso aus dem Supermarkt (sagt zumindest die Familie).

Das Rezept passt zu 400g Nudeln, aber auch auf gerösteten oder getoasteten Weißbrot-Scheiben. Dazu schmeckt: Feldsalat mit Paprikastücken und Lieblingsdressing, wie im Bild frischer Rucola und Cocktailtomaten und gebratenem Gemüse (ganz besonders gerne geröstete Aubergine).

Pesto Rosso Rezept Vegan

Pesto Rosso Wiederholungstäter, weil:

  • Intensiver Geschmack
  • Leicht fruchtig
  • Cremig
  • Angenehme Schärfe

Tipps: Der Knoblauch trägt zusätzlich zu einem intensiven Geschmack bei (also lieber nicht danach direkt zum Zahnarzt), kann aber natürlich im Fall der Fälle auch weggelassen werden. Wer keine Pinienkerne zuhause hat, kann es auch mit Sonnenblumenkernen probieren, das Mandelmus ist optional, rundet den Geschmack aber ab und verleiht eine extra Cremigkeit!

Pesto Rosso Rezept Vegan
Drucken

Pesto Rosso (Vegan!)

Vollmundiger Geschmack von getrockneten Tomaten trifft auf fruchtiges Olivenöl, Konoblauch und Zitronen Saft. Chiliflocken steuern eine leichte Schärfe bei und Pinienkerne und Mandelmus runden den Geschmack perfekt ab.

Gericht Snack, Vegan
Länder & Regionen Italian
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 1 Portion
Autor Stephan Hohenadl

Zutaten

  • 100 g Getrocknete Tomaten nicht einglegt
  • 50 g Pinienkerne
  • 80 ml Olivenöl
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 2 TL Mandelmus
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken frisch gemahlen

So geht's

  1. Zuerst die Pinienkerne vorsichtig in einer Pfanne oder einem Topf goldbraun rösten, auskühlen lassen.

  2. Knoblauch schälen und gegen die Wuchsrichtung in Scheiben schneiden. Wenn mit einem Mörser gearbeitet wird, die getrockneten Tomaten vorher mit einem Messer klein hacken; mit einer Küchenmaschine können die Tomaten ganz gelassen werden.

  3. Knoblauch, Tomaten und Pinienkern in eine Küchenmaschine oder Mörser-Schale geben und zu einer Paste verarbeiten. Dann Olivenöl, den Zitronensaft und das Mandelmus hinzugeben und gut untermischen.

  4. Zum Schluss mit den Gewürzen abschmecken. Zu Nudeln (ca. 400g) oder auf Weißbrot-Scheiben servieren. 

Jetzt an Umfrage teilnehmen | Hohenadl.Co!

Jetzt Rezept teilen oder für später speichern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*